Kontakt
Newsletter
Newsletter-Anmeldung
Notfalltipps
Notfall-Tipps
Docfinder
Bewertungen

Brücke

Brücke

Sind auf beiden Seiten einer Zahnlücke Zähne vorhanden (sogenannte „Pfeilerzähne“), kann die Zahnlücke mit einer Brücke versorgt werden. Die Zahnlücke wird auf diese Weise überbrückt, ebenso wie eine architektonische Brücke eine Schlucht oder einen Fluss überspannt.

Zunächst muss allerdings geklärt werden, ob die Pfeilerzähne gesund und belastbar sind, um eine solche Brückenkonstruktion verlässlich tragen zu können.

Nach Erfüllung aller Voraussetzungen werden die Pfeilerzähne zunächst vom Zahnarzt für Kronen präpariert. Im zahntechnischen Labor wird daraufhin die Brücke hergestellt. Diese besteht aus Kronen an den Pfeilerzähnen, die durch ein Gerüst mit sogenannten Zwischengliedern verbunden sind, die die Zahnlücke ausfüllen.

„Wie die eigenen“

Als festsitzender Zahnersatz ermöglicht eine Brücke die vollständige Wiederherstellung von Ästhetik und Kaufunktion. Besonders mit Vollkeramik lassen sich dabei hervorragende ästhetische Ergebnisse erzielen, und nach kurzer Eingewöhnung bemerkt man beim Kauen keinen Unterschied mehr zu den eigenen Zähnen. Tipp: Eine spezielle Zahnseide bzw. Zwischenraumbürstchen helfen dabei, beim Zähneputzen auch unter der Brücke zu reinigen.

  • Kommt eine Brücke als Versorgungsform nicht in Frage, stellen das Zahnimplantat bzw. die Prothese die wichtigsten Alternativen dar.
Zahnarzt-Wien | Wurzelbehandlung-Wien | Prophylaxe-Wien | Parodontitis-Parodontose-Wien | Zahnimplantate-Wien